Thiemo Mättig

Thiemo’s Weblog

Bildschirmfoto
So hab ich auch geguckt, als ich dieses Werbebanner sah. Wenn man es anklickt, gelangt man zu einer dieser typischen Seiten, bei denen man für das »jetzt testen« ein Formular mit Postanschrift und Geburtsdatum ausfüllen muss, ein Kreuz für »ich habe die AGB gelesen« setzt und dafür eine Rechnung über in diesem Fall 89 Euro erhält. Das ist zwar kein »Betrug«, wie viele sagen, da sich das Spiel mit der begrenzten Aufmerksamkeitsspanne der Websurfer in der rechtlichen Grauzone abspielt. Trotzdem ist die Masche so kritikwürdig, dass sowohl die c't (Bericht auf Seite 90 und wie man sich wehrt auf Seite 98) als auch c't-tv ausführlich darüber berichtet haben. Und das Geschäft scheint sich zu lohnen: Werbebanner wie das oben beispielhaft gezeigte kosten gutes Geld, immerhin erscheinen sie auf seriösen Seiten.
..... was wohl an den Vermarktern, in diesem Beispiel Sponsorads, liegt. Als Webbi bekommt man meist selbst erst mit was so alles eingeblendet wird - wenn sich die ersten beschweren :-)

Grüße
Jens
junikus
@ Jens,
selbst schuld wenn es erst soweit kommt das sich überhaupt jemand beschweren muss.

Mein PC wird unter andrem auch von meinen Sohn genutzt von daher hab ich die IP Adressen von den Werbeservern gleich in der host Datei ausgesperrt.

Man bekommt dann zwar noch das leere Layer aber das tut ja nicht weh.

Meine host Datei sieht im Moment so aus:
0.0.0.0 pagead2.googlesyndication.com
0.0.0.0 a.as-eu.falkag.net
0.0.0.0 as1.falkag.de
[Gekürzt, es gibt genug Beispiele dazu im Netz.]

Die datei befindet sich unter Windows XP in:
C:\WINDOWS\system32\drivers\etc und heißt einfach nur host.
Man kann sie mit jedem gängigen Editor bearbeiten und fertig ist der kleine "Werbeblocker"

@ Thiemo,
schönes Blog und guter Beitrag mit der robots.txt leider führen die unten aufgeführten Links teilweise ins Nirwana

Grüße
Henri
Henri

Kommentare zu diesem Beitrag können per E-Mail an den Autor gesandt werden.

[ < Zurück zur Übersicht ]

Impressum & Datenschutz